Der heutige Morgen begann für einige Mitglieder der DRK Bereitschaften Jever und Schortens, sowie den ehrenamtlichen Kameraden der Feuerwehren der Stadt Jever früher wie gewöhnlich. Im Bereich der Zuwegung der Baumschule Meyer in Jever ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen und mehreren Verletzten. So lautete das Szenario, dem sich heute morgen über 40 ehrenamtliche Helfer gestellt haben.

 

Als ersteintreffendes Fahrzeug übernahm die Besatzung der Bereitschaft Jever die erste Einschätzung der Lage und sorgte für die Nachalarmierung der weiteren Kräfte. Ergebnis war eine umfangreiche technische Rettung durch die freiwilligen Feuerwehren aus dem Bereich Jever und Cleverns.

 

Die zwei Schwerverletzten wurden nicht nur professionell gerettet, sondern auch die durch Notfalldarstellung des Jugendrotkreuz Jeverland realitätsnah geschminkt und vorbereitet.

 

Im Nachgang der Übung luden die Kameraden der Feuerwehr noch zu einer kurzen Nachbesprechung und einem gemeinschaftlichen Frühstück auf dem Gelände der Baumschule Meyer ein. Wir möchten uns an dieser Stelle für die hervorragende Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte bedanken.

 

Unangekündigte Alarmübung: Schwerer Verkehrsunfall mit der FFW Jever