Am Freitag, den 11 April wurden wir gegen 17 Uhr zu einem Einsatz in das Gewerbegebiet nach Jever gerufen. Dort stand eine Lackfabrik in Flammen und ein Großaufgebot an Einsatzkräften war vor Ort, um den Flammen Herr zu werden.

Das DRK Jever war mit 11 Leuten im Einsatz um die medizinische Versorgung und die Verpflegung der Einsatzkräfte sicher zu stellen.

Der Sanitätsdienst wurde mit den Kollegen vom DRK Schortens, Sande, Zetel und Varel sichergestellt.

In der Unterkunft wurde für alle Helferinnen und Helfer Kaffee und Tee gekocht und ein kleiner Imbiss vorbereitet.

Eine Verpflegungs-Ausgabestelle mit Sitzmöglichkeiten wurde vor Ort errichtet, sodass die Helfer Getränke und eine Stärkung zu sich nehmen konnten.

Auch die einzelnen Stationen, die die Straßensperrungen aufrecht erhalten haben, wurden angefahren und mit Verpflegung versorgt.

Um 00:15 Uhr war für alle DRK Kräfte der Einsatz beendet.

Wir bedanken uns bei allen Helferinnen und Helfern, sowie bei Euren Angehörigen, die sich den Beginn des Wochenendes bestimmt anders vorgestellt haben. Ihr seid ein tolles Team!

 

Ausgabestelle

 

Sanitätsdienst Schutt und Asche

 

 

 

 

 

 

Einsatz für das DRK