Am Dienstag, 10.03.2015 findet in der Zeit von 14.00 bis 19.30 Uhr ein Blutspendetermin der DRK-Bereitschaft Jever in Zusammenarbeit mit dem Blutspendemobil des Blutspendedienstes statt, und zwar wieder (auch mit freundlicher Untersützung dieses Unternehmens) bei McDonalds, Am Bullhamm in Jever. Die DRK-Bereitschaft Jever bittet daher alle gesunden Bürger im Alter ab 18 Jahren, an diesem Blutspende-Termin teilzunehmen.
Dieser Termin wird extra für alle 18 Jahre alt Gewordenen eingerichtet, die bisher noch kein Blut gespendet haben und jetzt gerne zum Lebensretter werden möchen. Aber selbstverständlich dürfen auch unsere Stammspender diesen Termin wahrnehmen, und sich nach dem Aderlass mit Burgern und Co. stärken möchten. Nachdem man einen halben Liter »Lebenssaft« im Truck des Blutspendedienstes gespendet hat, der auf dem Parkplatz steht, geht es ins Restaurant.

Jeder gesunde Mensch ab dem 18. Lebensjahr kann bis ins hohe Alter Blut spenden, denn in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Bremen wurde die starre Altersgrenze von 68 Jahren für Blutspender aufgehoben. Studien haben ergeben, das auch ältere Menschen – einen entsprechenden Gesundheitszustand vorausgesetzt – das Blutspenden gut vertragen. Der Gesundheitszustand aller Spendewilligen wird immer individuell von den Ärzten vor Ort beurteilt.

Frauen können 4mal, Männer sogar 6mal innerhalb von 12 Monaten Blut spenden. Zwischen 2 Blutspenden muss ein Abstand von mindestens 8 Wochen liegen. Mitgebracht werden sollte bei ErstpenderInnen ein amtlicher Lichtbildausweis, ansonsten der Unfallhilfe- und Blutspenderpass.

Fast alle wissen: Blutspenden rettet Leben. Es braucht nicht viel, um Lebensretter zu werden: ein kleiner Piks und etwas Zeit. Blutspenden fördert zudem die Gesundheit des Spenders. Amerikanische Wissenschaftler haben nämlich jüngst gezeigt: regelmässiges Blutspenden kann das Risiko einer Herzerkrankung verringern Jede Blutspende wird im Labor untersucht und beim Feststellen von Krankheiten wird der Spender direkt vom Blutspendedienst schriftlich benachrichtigt. Somit ist jede Blutspende auch ein Beitrag zur eigenen Gesundheitsvorsorge.

Das DRK sichert mit seinen Blutspendediensten und Terminen rund 80 % des Gesamtbedarfs an Blutkonserven in Deutschland.
Täglich werden dazu ca. (in ganz Deutschland) bis zu 18.000 Spenden gebraucht, im Gebiet des Blutspendeinstitutes in Springe allein bis zu 4000 Spenden täglich, nur um den Bedarf der Krankenhäuser zu decken.

Es kann jeden treffen: ein Unfall, eine Erkrankung, und schon ist man selbst auf eine Blutkonserve angewiesen. Blut ist lebensnotwendig und der Bedarf steigt immer weiter an. Deshalb werden neue Blutspender dringend gebraucht.

Auch dieser Termin wird wieder durch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der DRK-Bereitschaft Jever unterstützt.

Weitere Informationen zum Blutspenden gibt es unter der kostenfreien Service-Hotline 0800/1194911 oder im Internet: www.Blutspende-NSTOB.de bzw. www.drk-jever.de

Blutspenden mit dem Blutspendemobil bei McDonalds in Jever