Ankunft der Flüchtlinge am Dienstag in der Feuerwehrtechnischen Zentrale erwartet 

Der Blutspendetermin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), Kreisverband Jeverland e.V. findet am Montag 26.10.15, wie angekündigt, in der Feuerwehrtechnischen Zentrale (FTZ) in Jever statt; der geplante Termin am Dienstag, 27.10.15 muss entfallen. 
Das niedersächsische Innenministerium hat am Freitag, 23.10.15 den Landkreis Friesland informiert, dass am Dienstag rund 100 weitere Flüchtlinge ankommen, die der Landkreis im Rahmen der Amtshilfe aufnehmen wird. Ankunft, Registrierung und medizinische Versorgung dieser Menschen erfolgt am Dienstag wieder in der FTZ. Bereits vergangene Woche wurden dort 214 Menschen erstversorgt, bevor sie in der Erstaufnahmeeinrichtung der alten Schule am Schlosserplatz untergebracht worden. 
Die Räumlichkeiten der FTZ werden bei der Ankunft der Flüchtlinge für die nötige, umfangreiche Helferlogistik genutzt. Deswegen haben die DRK-Bereitschaft und der Landkreis Friesland, nach Mitteilung des Innenministeriums, gemeinsam entschieden, den geplanten Blutspendetermin am Dienstag, 27.10.15 abzusagen. Der Termin am Montag, 26.10.15 findet wie geplant in der FTZ von 16.00 Uhr bis 20.00 Uhr statt. 
Der Wechsel von der FTZ in eine andere Räumlichkeit am Folgetag ist aufgrund der kurzfristigen Entscheidung nicht möglich, erklärt Peter Dirks, Rot-Kreuz-Beauftragter, DRK Kreisverband Jeverland: 

„Wir müssten den Blutspendedienst am Montagabend komplett abbauen und gleich am Dienstag an einem anderen Ort wieder umgehend alles aufbauen und vorbereiten; das ist aus zeitlichen und organisatorischen Gründen leider nicht möglich.“ 

„Das DRK und der Landkreis Friesland bedauern sehr, dass der Termin am Dienstag entfällt und wir bitten alle Blutspenderinnen und Blutspender um Verständnis für die aktuelle Situation. Ein herzlicher Dank geht auch an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der DRK-Bereitschaft, die durch ihre Flexibilität die kurzfristige Absage und Verschiebung des Termins ermöglichen“,

so Silke Vogelbusch, Erste Kreisrätin, Landkreis Friesland sowie Stabsleitung des aktuellen Stabes für außergewöhnliche Ereignisse. 
Über Ausweichtermine wird das DRK in Kürze informieren. Zudem sind alle Blutspendetermine auch auf der Website der DRK-Bereitschaft Jever unter www.drk-jever.de aufgeführt.   
Bei der Ankunft der Flüchtlinge wird die DRK-Bereitschaft, wie auch bereits in der vergangenen Woche, gemeinsam mit weiteren DRK-Kräften aus beiden DRK-Kreisverbänden in Friesland sowie Helferinnen und Helfern des Landkreises Friesland, von Feuerwehr, Polizei und Bundeswehr, unterstützen. Insgesamt 45 ehrenamtliche DRK-Kräfte waren bei der bisherigen Ankunft der Flüchtlinge im Einsatz. 

Blutspende nur am Montag