Unter diesem Motto steht die Blutspende in Jever. Am 18. und 19. August laden der Blutspendedienst NSTOB, Zentralinstitut Springe sowie die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der DRK-Bereitschaft aus Jever wieder ein, in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Jever Blut zu spenden. An beiden Tagen jeweils von 16 bis 20 Uhr stehen beide Teams wieder parat, um hoffentlich viele, viele Blutspender begrüßen zu können.

Lebensretter werden: Leben zu retten, das sit schon eine ganz besondere Aufgabe, Blutspender wissen das. Denn Blut ist durch nichts zu ersetzen, es kann einzig und allein vom Körper selbst gebildet werden, daher wird Blut auch als flüssiges Organ bezeichnet, es erfüllt lebenswichtige Funktionen in unserem Körper (Transport von Sauerstoff und Nährstoffen, Abwehr von Krankheitserregern, still Blutungen bei Verletzungen durch Gerinnung, Reglung unserer Körpertemperatur). Ohne Blutspenden könnten viele Menschen nicht überleben. Jeden Tag werden in Deutschland 15.000 Blutspenden benötigt, eine unvorstellbare große Menge. Gebraucht werden diese Spenden u.a. bei Krebserkrankungen, Behandlung von Blutarmut, Unfälle usw. Der Bedarf nimmt jährlich um ca. 1,5 % zu. Gerade in der Urlaubs- und Ferienzeit kommt es immer wieder zu Engpässen in der Versorgung. Um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden und den demographischen Verlust an jungen Spendern auszugleichen, wurde bereits die starre Altersgrenze für Spender aufgehoben. Jeder gesunde Mensch ab 18 Jahren kann Blut spenden. Eine Zulassung von älteren Spendern oder Erstspendern über 60 Jahren ist nach individueller ärztlicher Entscheidung möglich. In einem Zeitraum von 12 Monaten können Frauen viermal, Männer sogar sechsmal pro Jahr Blut spenden. Dabei muss zwischen 2 Blutspenden ein zeitlicher Abstand von mindestens 8 Wochen liegen.

Blutspenden ist einfach und dabei so wirkungsvoll. Nur 5 – 10 Minuten dauert eine Blutspende. Alles, was Sie zu solch einem Termin benötigen, ist ihr Personalausweis zur Anmeldung bzw. der bereits vorhandene Blutspendeausweis. Nach Fragen zur gesundheitlichen Vorgeschichte und Hämoglobinwertbestimmung folgt ein kurzer Gesundheits-Check sowie ein abschließendes Gespräch mit den zuständigen Ärzten. Während Ihrer Spende von ca. 500 m. Blut werden Sie von einem Team aus erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreut. Im Anschluss an die Spende steht für Sie immer ein Imbiss bereit. Hier kommen dann die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der DRK-Bereitschaft ins Spiel, denn bei dieser Spende wird Leckeres vom Grill mit Salaten und zusätzlich eine kleine Auswahl an belegten Broten gereicht. Vielleicht bringen Sie noch jemanden mit? Wir freuen uns auf Sie.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.blutspende-nstob.de, www.drk-jever.de bzw. unter der kostenlosen Hotline 0800/1194911.